+ Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten! 250 FREISPIELE HOLEN!
Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten!

1

Neues Casino Resort in Kambodscha geplant

Neues Casino Resort in Kambodscha geplantDas Land Kambodscha ist im Grunde genommen wunderschön, wurde jedoch in der Vergangenheit arg durch politische Querelen aus dem In- und Ausland gebeutelt. Wer hierher kam, der kam für gewöhnlich im Auftrag der Regierung und hinterließ regelrecht verbrannte Erde. Dieser Umstand soll sich, so der Wunsch der Regierung sowie eines privaten Glücksspielunternehmens, zukünftig ändern und mit einem neuen Casino-Resort sollen sowohl inländische als auch ausländische Glücksjäger angelockt werden. Dies wäre ein Novum in der langen Geschichte von Kambodscha.

Das Glücksspiel nach Kambodscha bringen

Das Casino-Resort, welches in Grundzügen bereits fast vollständig geplant ist, soll direkt in unmittelbarer Nähe der Stadt Bavet in Kambodscha errichtet werden. Diese Region ist durchaus geschichtlich geprägt, da sie in der unmittelbaren Nähe zu dem Grenzübergang des Landes Vietnam gelegen ist. Viele Menschen kamen hierher und gerade Amerikaner haben diese Region nicht immer in guter Erinnerung, da bei Weitem nicht jeder Mensch in die Heimat zurückkehren konnte. Nach dem Ende des Vietnamkrieges endete auch der große “Besucher”-Andrang in Kambodscha glücklicherweise, doch seither ist in Bavet nicht sonderlich viel geschehen. Glücksjäger aus Kambodscha, die am Glücksspiel teilnehmen wollten, hatten generell schlechte Karten. Nicht etwa, dass sie durch die besagten schlechten Karten ihr Glücksspiel ständig verlieren würden – nein, vielmehr wurden kambodschianische Glücksjäger in dem Land vollständig von der Spielteilnahme ausgeschlossen.

Großes Budget für große Pläne

Sowohl die Regierung als auch das Unternehmen Virtue Resorts Corp. – kurz VRC – planen ein Empire World City Casino in der Region Bavet. Hierfür steht ein Budget von insgesamt 200.000.000 Dollar zur Verfügung um das Großprojekt auf dem insgesamt 50 Hektar großen Areal zu realisieren. Mit dem Resort könnte auch der sogenannte Moc Bai, der Grenzübergang zu Vietnam, von seiner geschichtlich negativen Vorprägung befreit werden was dem Tourismus in Kambodscha massiv zugute käme. Wie führende Angestellte der VRC bereits öffentlich medienwirksam mitgeteilt haben sei dies jedoch nur ein Grund für die Errichtung des Resorts gewesen. Der anhaltende Wirtschaftswachstum in der Region Bavet war sicherlich auch ein Grund dafür, dass die VRC das Investment plant allerdings verspricht sich auch die kambodschianische Regierung ein lohnendes Investment von dem ganzen Projekt. Mit dem Resort könnten auch Glücksjäger endlich uneingeschränkt dem Glücksspiel frönen, da die kambodschianischen Gesetze ähnlich wie im Nachbarland Vietnam massive Einschränkungen mit sich bringen. Wer in Kambodscha dem Glücksspiel frönen möchte, der darf dies ausschließlich in einheimischen Casinos durchführen. Das Problem war bislang lediglich, dass das vorhandene Angebot schlicht und ergreifend nicht vorhanden war. Das neue Resort würde diesem Problem Abhilfe schaffen und auch die generelle Lebensqualität in der gebeutelten Region massiv verbessern. Geplant ist nicht nur ein Casino sondern vielmehr auch ein Einkaufszentrum sowie ein Hotel, so dass Touristen aus anderen Ländern ebenfalls einen Anreiz für den Besuch der Region bekommen.

Speziell das Casino soll die einheimische Wirtschaft stärken. 3.000 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden und die Devisen des Landes sollen auch dahingehend gefördert werden, dass Glücksjäger aus dem benachbarten Vietnam die Region um Bavet besuchen. Selbst diejenigen Besucher, die sich für das Glücksspiel nicht begeistern können, sollen durch das neue Projekt angesprochen werden. Eine aufwändige Wassershow soll durch eine eigens dafür errichtete Anlage durchgeführt werden, so dass auch Familien einen Besuchsanreiz erhalten. Das Unternehmen hofft, dass es sehr kurzfristig mit den Bauarbeiten beginnen kann. Dieser Hoffnung ist durchaus nicht unbegründet, da es in Kambodscha ja keinerlei gesetzliche Einschränkungen wie beispielsweise in Deutschland gibt. Die behördlichen Genehmigungsverfahren gehen für gewöhnlich sehr schnell so dass durchaus mit dem Beginn noch Ende des Jahres 2017 gerechnet werden kann. Geplant ist hierbei eine Bauphase, die bis zum Ende des Jahres 2019 abgeschlossen ist. Damit hätte Kambodscha dann bewiesen, dass auch ein Großprojekt innerhalb von kürzester Zeit umgesetzt werden kann. Es wäre an dieser Stelle doch einmal interessant zu beobachten, wie lange das kriegsgebeutelte Land für die Umsetzung eines Flughafens benötigen würde. Eine feierliche Zeremonie, mit welcher die Vertragsunterzeichnung des Unternehmens VRC mit dem Besitzer der Casino Marke zelebriert wurde, fand bereits statt so dass das Projekt nunmehr in die ersten Phase übergehen kann.

Wird das Projekt wie geplant durchgeführt, so dürfte es ein wahrer Segen für das Land Kambodscha sein. Ob die Region Bavet nunmehr zu einem ernsthaften Konkurrenten für Las Vegas werden wird darf zwar ernsthaft bezweifelt werden, allerdings wird die Region das Glücksspiel im asiatischen Raum massiv aufwerten.

Neues Casino Resort in Kambodscha geplant
Bewerte diesen Artikel!

Von | 2017-04-24T13:11:57+00:00 24. April 2017|Kategorien: Glücksspiel-Gesetzgebung, Nachrichten|

Über den Autor:

Das Online Glücksspiel ist für mich die beste Erfindung seit Pac Man. So bin ich froh darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Meine bevorzugten Casinospiele sind Roulette, Black Jack und natürlich Spielautomaten. Meine Casino Erfahrungen möchte ich hier mit vielen gleichgesinnten Usern teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schauen Sie bitte in Ihren Posteingang, um Ihre Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Vergessen Sie nicht, auch im SPAM-Ordner zu schauen, falls Sie die E-Mail nicht finden.