+ Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten! 250 FREISPIELE HOLEN!
Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten!

1

Ein Telefonat mit Book of Ra

Telefonat mit Book of RaAuf den ersten Blick sind es zwei verschiedene Welten, die so rein gar nichts miteinander zu tun zu haben scheinen. Die Glücksspiel- und die Mobilfunkbranche könnten eigentlich unterschiedlicher nicht sein, obgleich so mancher Mobilfunkkunde es als Glücksspiel bezeichnen würde wenn er bei seinem Mobilfunkanbieter überhaupt einmal Netz hätte. Von dem fernmündlichen Erreichen des Kundenservice bei dem Mobilfunkanbieter an dieser Stelle einmal gänzlich zu schweigen. Der Marktgigant Novomatic plant nunmehr in der Alpenrepublik Österreich eine Brücke zwischen diesen beiden Branchen und möchte gleichzeitig damit seinen Einfluss in naher Zukunft massiv zu erweitern. Ob dies für den Kunden so ein Segen ist sei an dieser Stelle einmal dahingestellt.

 

Zurzeit wird leider kein Book of Ra in Deutschland angeboten.

Sie finden hier unsere TOP Casinos für BOOK OF DEAD

CasinosCasino TestCasino BonusCasino SpieleLizenzLos geht's

Karamba

Jetzt spielen

Voodoo Dreams

Jetzt spielen

Casumo

Jetzt spielen

Vera&John

Jetzt spielen

Die sammelfreudige Tochter

Bevor jetzt jedoch ein Aufschrei ertobt sei an dieser Stelle gesagt, dasss das Unternehmen Novomatic über mehrere Tochterfirmen verfügt und dementsprechend natürlich nicht der Glücksspielanbieter an sich in den Mobilfunkmarkt einsteigen möchte. Ein Tochterunternehmen von Novomatic, die iNew Unified Mobile Solutions wird vielmehr in Österreich einen virtuellen Mobilfunkanbieter (Saturn und Media Markt, Elektroketten) unterstützen. Und diesem die notwendige Infrastruktur für den Mobilfunkbetrieb zur Verfügung stellen.

Die zwei Angebote „Media Markt Mobil“ und „Saturn Mobil“ werden als Mobile Virtual Network Operator (MVNO) das Netz von 3 Österreich nutzen, schreibt das österreichische Wirtschaftsblatt.

 

Der Umfang dieser Tätigkeit lässt so manchem Menschen aufhorchen, da die Infrastruktur für die Erfassung der Kundendaten sowie für die Verwaltung des Gesprächs- und Datenguthaben im Prepaid-Sektor genutzt werden kann. Auch die Rechnungserstellung sowie die Durchführung von etwaigen Inkassomaßnahmen wird dann in den Bereich der Novomatic-Tochter fallen. Selbstverständlich wird die Infrastruktur auch für die Vertriebs- und Marketingaktivitäten genutzt werden. Betrachtet man sich den Umfang der ganzen Daten, die die Tochter des Glücksspielriesen zur Verfügung bekommen wird, so sind leichte Zweifel an der positiven Entwicklung dieser Verknüpfung durchaus angebracht. Die sammelfreudige Tochter des Marktriesen wird auf jeden Fall den Einflussbereich des Mutterkonzerns stärken.

Übrigens – wollte die Novomatic nicht die Casinos Austria kaufen?

Als ob dies allein nicht schon eine durchaus bemerkenswerte Nachricht wäre, so darf in diesem Zusammenhang auch nicht der Plan von Novomatic der Übernahme von den berühmten Austria Casinos vergessen werden. Gelingt dieses Unterfangen, so wäre Novomatic im Glücksspielsegment ein regelrechter Monopolist und würde damit die Kontrolle über den großen Glücksspielbereich übernehmen. Ob so viel Macht für ein Unternehmen letztlich gut für den Kunden wäre, darüber darf unzweifelhaft gestritten werden. Es bleibt allerdings auch fraglich, ob das Unternehmen die beiden Bereiche Mobilfunkmarkt und Glücksspielsektor überhaupt miteinander verknüpfen wird. Datenschützer jedoch brüskieren sich zu Recht über die Gefahr, dass die Kundendaten der Mobilfunknutzer einem Glücksspielanbieter zur Verfügung gestellt werden könnten. Schlussendlich ist Novomatic der Mutterkonzern und dürfte damit die Geschicke seiner Töchter zumindest beeinflussen können. Es erscheint zwar sehr unwahrscheinlich, dass der arglose Mobilfunknutzer plötzlich einen Anruf von dem Mobilfunkanbieter erhalten und in diesem Anruf über die aktuellen Chancen bei der Slotmachine “Book of Ra” hingewiesen wird, aber die Möglichkeit bestünde zumindest.

Weiterhin dürfte es sich, angesichts der großen Konkurrenzsituation auf dem Mobilfunkmarkt, kein Anbieter erlauben seinen Kunden nicht kompetent und seriös zu behandeln. Wer also mit einem Mobilfunkanliegen bei dem Anbieter anruft, der wird sicherlich keine ausführliche Beratung zu Glücksspielen erhalten. Der Gedankengang allerdings, dass die eigenen Daten bei einem Unternehmen hinterlegt sind, dessen Mutterkonzern mit Glücksspielen das Geld verdient, dürfte keinem konservativen Kunden ohne Glücksspielhintergrund wirklich gefallen. Viel wahrscheinlicher hingegen ist die Variante, dass in den Novomatic-Online-Casinos künftig ein wenig verstärkter auf den Mobilfunkbereich hingewiesen wird, so dass der Glücksjäger durchaus das eine oder andere attraktive Angebot aus dem Mobilfunksektor der Novomatic-Tochter erhalten könnte. Getreu dem Motto: “Herzlichen Glückwunsch, Sie haben eine Prepaid-Karte unseres Tochter-Anbieters gewonnen” dürfte dies den Glücksjäger nicht großartig tangieren.

Vorausgesetzt natürlich, dass die Mobilfunkprodukte den Hauptjackpot nicht vollends ersetzen. Da Novomatic jedoch ein überaus seriöser Anbieter ist darf stark davon ausgegangen werden, dass der Marktriese genug Profession besitzt, diese beiden unterschiedlichen Bereiche auch strikt voneinander zu trennen. Auf jeden Fall dürfen die Kunden aus beiden Bereichen der weiteren Entwicklung mit Spannung entgegensehen.

Ein Telefonat mit Book of Ra
5 (100%) 2 votes

Über den Autor:

Ich bin in der Regel für unsere englischsprachigen Webseiten zuständig. Dennoch helfe ich immer gerne auch auf rcds-essen.de aus. Neben den Nachrichten bin ich vor allem für die tollen Bonusangebote zuständig. Ich mag Surfen, Skifahren und Casinos. Kontaktieren Sie mich jederzeit auf Twitter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schauen Sie bitte in Ihren Posteingang, um Ihre Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Vergessen Sie nicht, auch im SPAM-Ordner zu schauen, falls Sie die E-Mail nicht finden.